Organisation
0 22 02 / 1 22 - 2400
Leistungen

Operative Gynäkologie


MIC (minimal-invasive Chirurgie), also laparoskopische Operationen an der Gebärmutter, den Eileitern und den Eierstöcken

Wir führen operative Behandlungen bei der Senkung oder eines Vorfalles der Scheide und/oder der Gebärmutter durch. Ziel ist der Funktions- und Organerhalt der Gebärmutter und Scheide.

Inkontinenzdiagnostik und operative Behebung der Inkontinenz

Wir behandeln routiniert mit neuen Operationsmethoden:

  • Sacrotuberale Fixation der Vagina
  • TVT, TVT-O
  • vorderes Mesh bei Lateraldefekt
  • hinteres Mesh als Levatoren - Interponat
  • Avaulta

Sprechstunde zur Inkontinenz- und Beckenbodenchirurgie

Inkontinenz und Beckenbodensprechstunde zur Beratung über

  • konservative Therapieansätze 
  • zur Indikationsuntersuchung
  • für OP-Planung
  • zu urodynamische Messungen
  • zu Möglichkeiten der interdisziplinären gynäkologisch / urologischen Operationsplanung

Gynäkologische Onkologie

Der Bereich ist seit dem 25.11.2014 zertifiziert.
Der Bereich ist seit dem 25.11.2014 zertifiziert.

Des Weiteren wird im EVK die operative und falls indiziert, interdisziplinäre Behandlung der Genitalkarzinome durchgeführt von:

  • Gebärmutterkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Familiärer Brust- und Eierstockkrebs
  • Vulvakarzinom
  • Bauchfellkrebs
  • Scheidenkrebs

Schmerztherapie

Die Schmerztherapie beginnt bereits während der Operation, indem durch geeignete Medikamente die Schmerzempfindung für die Patient/innen verringert wird. Die so genannte postoperative Schmerztherapie schließt sich dann nach der Operation im Aufwachraum an. Hier werden bereits unmittelbar nach der OP vorbeugende Schmerzmittel verabreicht. Ziel ist es, die Patient/innen nach einer OP möglichst schmerzfrei auf die Allgemeinstation des EVK zu verlegen. Um eine optimale Schmerztherapie zu gewährleisten, wurde ein umfangreiches Konzept für die postoperative Schmerztherapie erarbeitet und vom TÜV zertifiziert. Bei großen Operationen oder starken Schmerzen wird die Schmerztherapie vom Schmerzdienst des EVK rund um die Uhr übernommen. In einem ausführlichen Gespräch wird mit den Patient/innen die jeweils beste Schmerztherapie festgelegt.

Zur Krankenhaus-Startseite zur Startseite Seitenanfang Druckansicht
Professor Dr. med. Christian Rudlowski