Organisation
0 22 02 / 1 22 - 2300
Fast-Track

Fast-Track-Rehabilitationskonzept

Fast-Track-Chirurgie oder auch „Enhanced Recovery After Surgery (ERAS)" wurde in Dänemark entwickelt und in den USA und Skandinavien weiterentwickelt.

Es ist als ein vielschichtiger und vor allem fachübergreifender Behandlungsweg zur möglichst raschen Erholung nach einem operativen Eingriff zu verstehen.

Wesentliche Elemente dieser Behandlung

  • kombinierte Narkose-Verfahren mit Schmerztherapie über einen rückenmarksnahen Schmerzkatheter
  • schmerzarmer Zugangsweg zum Operationsweg, „minimal invasiv“, wenn möglich
  • Mobilisation des Patienten bereits am Operationstag, intensive Krankengymnastik
  • rascher Kostaufbau nach der Operation
  • intensive Schmerztherapie nach der Operation unter Vermeidung von nebenwirkungsträchtigen opiathaltigen Schmerzmitteln

Vorteile für den Patienten

  • bessere und intensivere Schmerzausschaltung
  • schnellere Erholung
  • frühere Belastbarkeit
  • geringere Komplikationsraten
  • ggf. Verkürzung des stationären Aufenthaltes
Zur Krankenhaus-Startseite zur Startseite Seitenanfang Druckansicht