Organisation
0 22 02 / 1 22 - 2132
Bronchoskopie

Bronchoskopie

Wir führen Spiegelungen der großen Atemwege durch, um die Lunge von innen körperschonend zu untersuchen. Wir untersuchen Auffälligkeiten im Lungengewebe wie zum Beispiel sogenannte Infiltrate (Schatten auf dem Röntgenbild), Knoten, Vernarbung des Lungengewebes (interstitielle Veränderung) sowie Vergrößerungen der Lymphknoten (Lymphdrüsen), welche sich zwischen beiden Lungen befinden.

Während der Lungenspiegelung können wir die Atemwege mit wenig Flüssigkeit spülen (bronchoalveoläre Lavage), aber auch kleine Gewebeproben entnehmen (Biopsie).

Die Untersuchung geschieht mit einem dünnen (3-7 mm dicken) steuerbaren Glasfaserschlauch (Bronchoskop). Die Untersuchung  ist nicht schmerzhaft. Der/die Untersuchte bekommt ein Schlafmittel und nimmt die Untersuchung selbst nicht wahr.

Information für Ärzte/Zuweiser:

Leistungsspektrum der Bronchoskopie-Abteilung

Apparative Diagnostik

Flexible Fiberoptische Bronchoskopie

  • Lavage zur mikrobiologischen Untersuchung

    (Suche nach Erreger und Resistenzen)
  • Lavage zur zytologischen Untersuchung
    (Suche nach maligen Zellen)
  • Bürstenabstriche und Wang-Nadel-Aspirationsbiopsien
    (zytologische Untersuchung)
  • Bronchoalveolärer Lavage (BAL) zur differentialdiagnostischen Zellbestimmung

    (Suche nach Lymphozytose, Eosinophilie etc.)
  • Endobronchiale Biopsien (PEs) bei endobronchial sichtbaren Tumoren

    (histologische Sicherung von bösartigen Zellen)
  • Transbronchialen Biopsien (TBB/ C-Bogen)
    (differentialdiagnostische histologische Untersuchung)
  • Fremdkörperentfernung

Endobronchialer Ultraschall (EBUS)

  • Flexible fiberoptische Bronchoskopie mit endobronchialem Ultraschall und transbronchialer Biopsie der Lymphknoten

Thoraxsonographie

  • 
Ultraschall gesteuerter Punktion der Brustwand, des Rippenfells sowie brustwandnaher Lungenrundherde

In Planung:

  • Interventionelle starre Bronchoskopie in Narkose
Zur Krankenhaus-Startseite zur Startseite Seitenanfang Druckansicht