Organisation
0 22 02 / 1 22 - 0
Brustzentrum

Rheinisch-Bergisches Brustzentrum

Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen macht unsere Arbeit so erfolgreich.

Eine optimale Therapie der Erkrankungen der Brust ist nur durch das Zusammenwirken verschiedener Fachdisziplinen möglich. Die Behandlung einer Brustkrebserkrankung ist heute durch eine Individualisierung des Vorgehens gekennzeichnet. Das Ausmaß des operativen Eingriffs wird in erster Linie vom klinischen und histopathologischen Befund und vom Wunsch der Patientin bestimmt. 2006 haben sich im Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach daher verschiedene Fachdisziplinen in einem "Interdisziplinären Brustzentrum" zusammengeschlossen und durch die Ärztekammer zertifizieren lassen. Unser Ziel ist es, neben der Verbesserung der Diagnose- und Therapiequalität eine optimale Patientenzufriedenheit zu erreichen. Denn nur bei zufriedenen Patienten kann der Gesundungsprozess optimal voranschreiten. In unserem Brustzentrum arbeiten unter der Leitung von Prof. Rudlowski die Fachbereiche Gynäkologie, Radiologie, Pathologie, Strahlentherapie, Onkologie, Psychoonkologie und der Sozialdienst eng zusammen, um alle Abläufe optimal aufeinander abzustimmen.

Das Brustzentrum ist zertifiziert nach den Anforderungen des Landes NRW

Partner im zertifizierten Brustzentrum sind:

Weiterhin wird das Brustzentrum durch die Bereiche Psychoonkologie, soziale Beratung, Koordination für Selbsthilfegruppen und das Studiensekretariat unterstützt.

Vorteil eines Brustzentrums

  • Optimale gesamte Therapie unter einem Dach
  • Abstimmung des Therapieablaufes durch interdisziplinäre Tumorkonferenzen
  • Bildung eines Netzwerkes mit den niedergelassenen Ärzten
  • Strenge Qualitätskontrolle

Alle Methoden der Brustdiagnostik werden im Brustzentrum durchgeführt

  • Mammographie einschließlich Tomosynthese
  • Sonographie einschließlich Elastographie und 3D
  • Kernspintomographie 
  • Biopsie in Lokalanästhesie (örtliche Betäubung)

Weitere Informationen

  • Diagnose einer Brusterkrankung im Frühstadium
  • Therapie von Brusterkrankungen
  • Möglichkeit der Selbstuntersuchung
  • Qualitätsbericht des Brustzentrums

In Teambesprechungen wird jeder individuelle Fall diskutiert. Unser Ziel ist es, die Abläufe in der Diagnostik und Therapie mit allen beteiligten Fachdisziplinen optimal abzustimmen.

Zur operativen Behandlung der Brustkrebserkrankung steht die plastisch-ästhetische Brustchirurgie mit Operationen wie  Verkleinerungsplastiken, Implantatrekonstruktion oder Fernlappenplastiken zur Verfügung.

Die ambulante und stationäre Chemotherapie kann in unserer Frauenklinik durchgeführt werden. 

Jeder Patientin wird eine psychoonkologische Beratung angeboten. Diese dient der konkreten Verbesserung der Lebenssituation und dem Angstabbau jeder Patientin. 

Des Weiteren berät unser Sozialdienst u.a. in sozialrechtlichen Fragen, wie z.B. der Rehabilitation, stellt Kontakte zu Selbsthilfegruppen her und organisiert bei Bedarf häusliche Hilfen.

In unserem Zentrum bieten wir Patientinnen die Teilnahme an hochmodernen Studien an.

Patientencheckliste Brustsprechstunde

Bitte bringen Sie bei Ihrem Besuch folgende Unterlagen mit: 

  • Überweisung vom Frauenarzt
  • Versichertenkarte 
  • Vorbefunde, falls vorhanden 
  • Mammografiebilder, falls diese für die anstehende Untersuchung relevant sind
  • Medikamentenliste

Kontakt

Sekretariat des Rheinisch Bergischen Brustzentrums
Tel: 0 22 02 / 122 - 2440
Fax: 0 22 02 / 122 - 2441
Email: brustzentrum(at)evk.de

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht
Professor Dr. med. Christian Rudlowski / Chefarzt