Organisation
0 22 02 / 1 22 - 0
Operative Therapie

Operative Therapie

Ziel der operativen Therapie ist die vollständige Entfernung des bösartigen Tumors "im Gesunden". Durch die vielfältigen Maßnahmen der Brustkrebsfrüherkennung und die verfeinerten Operationstechniken gelingt es heute in über 70% der Brustkrebsfälle, brusterhaltend zu operieren.

Dabei ist es nicht nur wichtig, den bösartigen Tumor zu entfernen, sondern auch, ein optimales kosmetisches Ergebnis zu erzielen.
Für einige Frauen bietet sich zum Beispiel bei großen Tumoren die Brustverkleinerung an. Die andere Brust kann dann später angeglichen werden.

Die bis vor wenigen Jahren routinemäßig radikal  durchgeführte Entfernung der Lymphknoten aus der Achselhöhle wird heute durch die Entfernung des sog. Wächterlymphknotens (sentinel node) ersetzt, wenn keine auffälligen Lymphknoten in der Achselhöhle getastet oder durch Ultraschall nachgewiesen werden können.

Besteht aus medizinischer Indikation die Notwendigkeit zur Entfernung der Brust, bieten wir unseren Patientinnen einen sofortigen oder einen späteren Wiederaufbau der Brust an. Dieser kann z.B. durch Implantate oder durch Eigengewebe (z.B. Latissimus-dorsi-Lappen) durchgeführt werden. Für die Durchführung sogenannter freier Lappen  (z.B. DIEP, Transplantation eines Teils der Bauchdecke) besteht eine Kooperation mit Kollegen der plastischen Chirurgie.

Die Brustoperateure unseres Brustzentrums führen regelmäßig auch plastisch-ästhetische Eingriffe durch:

  • Brustverkleinerungen
  • Bruststraffung
  • Brustvergrößerung mit Implantaten
  • Fettabsaugung
  • Fettunterspritzung
  • Korrektur von Fehlbildungen

Vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin in unserem Brustzentrum

Sekretariat des Brustzentrums 
Tel: 0 22 02 / 122 - 2440
Fax: 0 22 02 / 122 - 2441
Email: brustzentrum(at)evk.de

Zur Krankenhaus-Startseite zur Startseite Seitenanfang Druckansicht