Organisation
0 22 02 / 1 22 - 0
Beratung

"Welche Behandlung ist für mich die Beste?"

Sie stellen sich die berechtigte Frage "Welche Behandlung ist für mich die Beste?". Wir wollen Ihnen helfen die richtige Antwort zu finden. Um die Antwort zu finden, ist uns eine umfassende Beratung wichtig.

Nur wenn Sie Ihre Krankheit bzw. Verletzung im Hinblick auf Ursachen und Folgen verstehen, können Sie eine Entscheidung zu der für Sie am besten geeigneten Behandlung treffen. Hierzu haben Sie bestimmt viele wichtige Fragen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Ihnen diese Fragen verständlich und umfassend zu beantworten. Wir halten es für wichtig, dass Sie in die Lage versetzt werden Ihre Entscheidungen auf der Basis solider Informationen selbst zu treffen.

Was tun, wenn es mehrere Behandlungsverfahren gibt?

Wenn es mehrere Behandlungsverfahren gibt, muss das für Sie am besten geeignete ausgewählt werden. In diese Entscheidungsfindung fließen natürlich auch Aspekte wie Ihr Gesundheitszustand, bestehende andere Erkrankungen, Ihre Ansprüche an das Behandlungsergebnis unter einer sorgfältigen Nutzen-Risiko-Abwägung etc. ein. Zudem spielt natürlich auch die Erfahrung Ihrer Ärzte mit dem jeweiligen Verfahren eine wichtige Rolle. All diese Aspekte sollen in dem Beratungsgespräch offen mit Ihnen erörtert werden. Meistens wird es gelingen gemeinsam eine gute Lösung zu finden. Mitunter kann es aber auch erforderlich sein eine zweite Meinung einzuholen.

Die zweite Meinung ("Second opinion")

Die Entscheidung für eine bestimmte Behandlung oder Operation ist nicht leicht zu treffen, gerade dann, wenn mehrere verschiedene Behandlungs- bzw. Operationsmöglichkeiten zur Auswahl stehen. Zudem spielt das Vertrauen zwischen Ihnen und Ihren behandelnden Ärzten eine entscheidende Rolle.

In den meisten Fällen werden Sie von Ihren Ärzten gut und zutreffend beraten, so dass Sie sich selbst ein umfassendes Bild machen können und in die Lage versetzt werden, die für Sie richtige Entscheidung selbst zu treffen. Dann besteht nicht zwingend ein Grund für Sie eine weitere Meinung einzuholen. 

Es wird jedoch immer wieder sehr seltene Krankheiten oder besonders schwierige Entscheidungen geben, für die es kein Patentrezept gibt. Dann müssen Vor- und Nachteile einer Behandlung oder Operation sehr sorgfältig gegeneinander abgewogen werden. Wenn wir den Eindruck haben, dass besonderes Fachwissen gefragt ist, werden wir für Sie auch gerne Kontakt mit spezialisierten Kollegen im In- und Ausland aufnehmen und deren fachliche Meinung einholen. Wir werden diese mit Ihnen offen besprechen und sie mit in den Entscheidungsprozess einfließen lassen. 

Manchmal müssen aber auch Entscheidungen getroffen werden, bei denen es in erster Linie um die Frage geht, welche Behandlung z.B. bei einem ausgedehnten Tumorleiden oder einer schweren Herzkrankheit überhaupt vertretbar und angemessen ist. Möglicherweise sogar die Frage: "Ist die Operation überhaupt sinnvoll?" In solchen Fällen geht es vielfach um sehr wichtige Aspekte wie Lebensqualität, die Verminderung von Schmerzen oder die Wiedererlangung der Gehfähigkeit. Chancen und Risiken einer Behandlung oder Operation müssen dann noch intensiver besprochen werden. Wenn Sie es wünschen, können wir gerne Ihren Hausarzt, Angehörige oder Ihren geistlichen Beistand in das Gespräch mit einbeziehen, um so den für Sie am besten geeigneten Weg zu finden. 

Wenn Sie eine zweite Meinung einholen wollen, brauchen Sie bei uns keine Befürchtungen zu haben. Sie können ganz offen mit uns darüber zu sprechen. Wir werden Ihren Wunsch jederzeit respektieren. Es geht schließlich um Ihre Gesundheit. Wir stellen Ihnen alle medizinischen Unterlagen und Röntgenbilder, die Sie zur Vorstellung bei einem anderen Arzt benötigen, zur Verfügung. Sollte Ihr Hausarzt oder ein anderer Kollege Fragen an uns haben, stehen wir ihm hierfür gerne telefonisch oder auch persönlich zur Verfügung. 

Sollten Sie sich bei uns eine zweite Meinung einholen wollen, bringen Sie bitte zu dem Beratungsgespräch alle Ihnen zugänglichen medizinischen Unterlagen, Laborbefunde und Röntgenbilder mit. 

Generell gilt: Es müssen beim ersten Gespräch, sofern es sich nicht um einen Notfall handelt, noch keine Entscheidungen getroffen werden. 

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht
Dr. med. Manfred Molls / Chefarzt