Organisation
0 22 02 / 1 22 - 0
Leitbild

Unser Leitbild

1. Auftrag

Wir begreifen unser Tun – die Sorge für und um pflegebedürftige, kranke und alte Menschen – als tätigen Ausdruck des christlichen Glaubens, der auf den Auftrag Jesu Christi zurückgeht. Wir stehen dem Anderen ohne Vorbedingungen zur Seite durch Begleitung und Beratung, Behandlung und Betreuung.

2. Umfassende Verantwortung

Wir orientieren unsere Hilfeleistungen an den Erfordernissen der Menschen in allen Lebenslagen. Wir nehmen die Verantwortung für die Gesundheit der Menschen in der Region umfassend wahr, gerade auch in der Vor- und Nachsorge, in Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

3. Orientierung an Selbständigkeit und individuellen Bedürfnissen

Wir respektieren die Selbstverantwortung und fördern die Selbständigkeit der Menschen, die unsere Hilfe brauchen, indem wir unsere Begleitung und Beratung, Behandlung und Betreuung auf die individuelle Person abstimmen. Wir gehen auf all ihre Lebensbezüge und besonders soziale, psychische und spirituelle Bedürfnisse ein.

4. Einbeziehen von Angehörigen

Wir betrachten in diesen Bemühungen die An- bzw. Zugehörigen als Partner und bringen ihnen dieselbe Wertschätzung entgegen wie den unmittelbar Hilfsbedürftigen.

5. Sicherheit

Bei der Behandlung und Betreuung unserer Patienten bzw. Bewohner und in der Zusammenarbeit der Mitarbeiter streben wir höchstmögliche Sicherheit und konsequente Risikovermeidung an. Wir streben eine hierarchie- und berufsgruppenübergreifende, transparente und offene Fehlerkultur innerhalb der Mitarbeiterschaft an, um einmal aufgetretene und erkannte Fehler zukünftig zu vermeiden.

6. Dienstgemeinschaft

Wir sind eine Dienstgemeinschaft von Haupt- und Ehrenamtlichen. Wir gehen respektvoll miteinander um. Wir unterstützen einander in unserer täglichen Arbeit durch fachlichen Austausch, gegenseitige Information und gute Kommunikation.

7. Führung

Unsere Führungskräfte sorgen dafür, dass die Zusammenarbeit der Mitarbeiter gestaltet wird durch Anerkennung, Transparenz, Motivation und klare Orientierung. Sie fördern die Eigenverantwortung und Kompetenz jedes Mitarbeiters. Sie betrachten die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter als wichtigen Gradmesser für den Erfolg der gemeinsamen Arbeit.

8. Werteorientierung

Wir orientieren unser Handeln - gerade auch das Führungshandeln - und unsere Entscheidungen an den Werten, die dem christlichen Glauben und den ethischen Grundsätzen der evangelischen Kirche entsprechen.

9. Fachlichkeit

Wir sind der bestmöglichen fachlichen Versorgung verpflichtet und orientieren uns dabei an den Leitlinien, Behandlungsgrundsätzen und -vorschlägen, die  von medizinischen und pflegerischen Fachgesellschaften vermittelt werden. Wir sichern unsere Professionalität durch Aus-, Fort- und Weiterbildung.

10. Wirtschaftlichkeit

Wir wollen eine verantwortungsbewusste Versorgung mit einer wirtschaftlichen Verwendung der zur Verfügung gestellten Mittel vereinbaren. Wir sind dem Umweltschutz und dem schonenden Einsatz von Ressourcen verpflichtet. Dazu überprüfen wir durch Qualitätsmanagement ständig unsere organisatorischen Abläufe mit dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und die Qualität unserer Dienstleistung zu sichern.

zur Startseite Seitenanfang Druckansicht